Blog » News

Ein Digestif mit italienischem Einschlag - Der Limoncello

Ein Digestif mit italienischem Einschlag - Der Limoncello

Wer an gutes italienisches Abendessen mit allem, was dazu gehört, denkt, der hat oft die typischen Dinge im Kopf. Leckere Pasta, ein gutes Stück Fleisch oder Fisch, Tiramisu zum Nachtisch und dann – nach dem Essen – eine schöne Tasse Espresso um das Essen zu verdauen, ehe man zu einem letzten Glas Wein übergeht. In vielerlei Hinsicht ist an diesen Stereotypen auch immer noch vieles wahr, aber der Espresso bekommt inzwischen Konkurrenz. Und auch andere Digestifs gucken immer öfter in die Röhre. Klammheimlich hat sich nämlich der Limoncello in ganz Italien und über die Grenzen der Nation hinaus zu einem extrem beliebten Digestif entwickelt.

Der Likör wird – wie der Name schon vermuten lässt – aus frischen und in der Regel besonders großen Zitronen gepresst und zubereitet. Trotz seiner neuerlichen Popularität ist der Begriff „Modegetränk“ allerdings völlig deplatziert. Denn der Limoncello hat eine lange und erfolgreiche Tradition, die jedoch nicht mehr vollständig rekonstruiert werden kann. Tatsächlich wetteifern einige verschiedene Ortschaften um das Recht sich als den Herkunftsort des Limoncello bezeichnen zu können – bisher allerdings völlig ergebnislos.

Der Limoncello wird in der Regel eiskalt serviert und aus ebenfalls speziell für den Anlass eisgekühlten Gläsern getrunken. Für die Herstellung wird außer Zitronen, Wasser und Alkohol nichts weiter verwendet als noch ein bisschen Zucker. Davon zeugt nicht nur die wunderschöne knallgelbe Farbton des Limoncellos, sondern auch der intensive Zitronengeruch, der immer zu einem weiteren Gläschen einzuladen scheint. Je nach Herkunftsort und den verwendeten Zitronen können sowohl das Aroma als auch das Aussehen des Flascheninhalts leicht variieren, aber unabhängig davon mit welcher Sorte man es zu tun hat – der Limoncello bleibt absolut markant und unverwechselbar.

Auch direkt am Gardasee wird ein sehr leckerer Limoncello hergestellt, der zu den besten seiner Art gehört. Intensiv zitronig der Geschmack, optisch ansprechend die Farbe und die Konsistenz erfreut er sich bei Besuchern der Region größter Beliebtheit. Diese Variante eignet sich, wie viele andere Limoncello übrigens auch, nicht nur zum Verzehr als Digestif, sondern zur pfiffigen Veredelung von ausgeklügelten wie auch erfrischen Desserts, die durch den Likör eine leichtfüßige Note bekommen. Der Limoncello besticht also nicht nur durch den Geschmack, das unverwechselbare Aroma und seine lange Geschichte, sondern entpuppt sich dabei auch noch als echtes, kleines Multitalent mit vielen Einsatzgebieten.



Social