Blog » News

Der Dom in Salò - ein Touristenmagnet

Der Dom in Salò - ein Touristenmagnet

In der Stadt Salò liegt der Duomo Santa Maria Annunziata in der Altstadt. Er ist der einzige Dom im Umkreis des Sees und auf jeden Fall einen Besuch wert. Zwar macht das große spätgotische Bauwerk äußerlich gar nicht viel her, aber das Kircheninnere ist prächtig und außergewöhnlich zugleich. Im Jahr 1453 wurde mit dem Bau des Gotteshauses zu Ehren der Heiligen Jungfrau Maria begonnen. Der Dom steht auf einem Platz, an dem sich in grauer Vorzeit ein heidnischer Tempel und danach die Ruinen einer Vorgängerkirche befanden. Im Jahr 1453 begann der Bau des spätgotischen Doms. Der Architekt Philippo della Vacche konnte sein Werk aber nicht völlig vollenden und bis heute ist der Bau eigentlich nicht völlig fertig. In den Jahren zwischen 1506 und 1508 wurde ein sehr schönes weißes Renaissanceportal angebaut. Es stammt von zwei berühmten italienischen Bildhauern der damaligen Zeit, Gasparo Cairano und Antonio Mangiacavalli, die beide aus Brescia stammten, Dieses Portal ist eine Augenweide und ein sehr hübsches Fotomotiv. Später kamen auch noch andere Umbauten dazu, so dass sich Elemente der Spätgotik und der Renaissance hier vermischen.

Im Kircheninneren ist zuerst der Fußboden sehenswert. Seine Mosaiken haben einen außergewöhnlichen und für die damalige Zeit besonders beeindruckenden 3D-Effekt. In dem dreischiffigen Innenraum der mit den vielen typisch italienischen Seitenkapellen gibt es viele schöne Skulpturen und Gemälde zu bewundern. Highlights sind unter anderem das Gemälde von Geralamo da Romano mit der Darstellung des Heiligen Antonius von Padua und die Christusdarstellung, die der Bildhauer Johannes Teutonicus im 16.Jahrhundert schuf. Auch das Kruzifix von Hans von Ulm aus dem Jahr 1499 ist wunderschön. Sehr interessant ist auch die aus dem Jahr 1546 stammende Orgel von Giacomo Antegnati mit Schnitzereien von B. Otello von Salb.

Wer im Summer nach Salò kommt und etwas Glück hat, kann auf dem Domplatz eines der wundervollen klassischen Konzerte mit bekannten Klangkörpern und Solisten erleben, die hier jedes Jahr im Rahmen des "Estate Musicale del Garda, Gasparo da Salò abgehalten werden und Besucher aus allen Orten rund um den Gardasee anlocken. Sehr stimmungsvoll ist auch das uralte Glockenspiel des Domes.



Social